Bilderbuch-Tipp: Verliebter Löwe sucht Briefeschreiber

*Dieser Beitrag enthält einen oder mehrere Affiliate Links. Kommt über einen solchen Link ein Kauf zustande, erhält der Betreiber des Literaturblogs eine Provision.
Autor: S. Benedict-Rux
13. Februar 2015

US_Baltscheit, Loewe_15.3.12_7er_umschlag.qxpDie erstmals 2002 im Bajazzo Verlag erschienene Geschichte vom Löwen, der nicht schreiben konnte erzählt vom Herrscher der Tiere, König Löwe, der zwar laut brüllen jedoch weder schreiben noch lesen kann. Was ihn an sich nicht stört, denn wozu braucht man das schon?! Doch dann verliebt sich der König in eine lesende Löwendame und da nun beginnt sein Dilemma, denn Damen schreibt man Briefe um sie kennenzulernen, da küsst man nicht einfach drauflos!
Wofür hat man denn seine Untertanen und so zieht Löwe los, um sich den Brief für die Löwin schreiben zu lassen. Doch egal ob Affe, Nilpferd, Mistkäfer oder welches Tier auch immer, keiner schreibt das, was der Löwe gerne seiner Angebeteten schreiben möchte. So platzt ihm denn schließlich der Kragen und er tut was er kann: er brüllt! Brüllt was er ihr alles schreiben würde (wenn er nur könnte!), brüllt und brüllt bis sich sein Gesicht verfärbt und sie plötzlich neben ihm steht. Eine Liebesgeschichte mit doppeltem Happy End, denn nicht nur, dass Löwe nun die Löwin kennenlernt, sie bringt dem Löwen sogar noch das Lesen und Schreiben bei.
Klar, es geht auch darum, wie wichtig und gut es ist, lesen und schreiben zu können, und doch kommt diese kleine Geschichte eher als witzige Liebesgeschichte daher. Die Kinder dürften ihre Freude an dem wiederkehrenden Erzählmuster haben, das an entscheidender Stelle nicht mehr nur variiert, sondern mit einer Pointe durchbrochen wird. Aufgrund der überschaubaren Textmenge und eben jenes Erzählmusters ist es nicht nur ein schönes Vorlesebuch, sondern eignet sich auch als erheiterndes Erfolgserlebnis für Leseanfänger.
Sehr stimmig ist auch die Gestaltung des Bilderbuches als Brief, mit von Baltscheit entworfenen Briefmarken auf den vorderen und hinteren Umschlagseiten . Auch hier gibt es so einiges zu entdecken, über das man Schmunzeln kann.

Fazit: Zum Brüllen lustig und sehr gelungen!

Martin Baltscheit: Die Geschichte vom Löwen, der nicht schreiben konnte
Beltz&Gelberg 40 Seiten,  
ISBN:978-3-407-79482-6,  Ab 5 Jahre  
13,95 €

Über diesen Link können Sie Die Geschichte vom Löwen, der nicht schreiben konnte  bei einem unserem Partner erwerben.

flattr
Flattr this!

Hinterlasse einen Kommentar

Unsere twitter-Timeline (Literatur Blog) RSS Feed vom Literatur Blog