Literatur-Kategorie: Autoren

Joyce Carol Oates (70. Geburtstag)

*Dieser Beitrag enthält einen oder mehrere Affiliate Links. Kommt über einen solchen Link ein Kauf zustande, erhält der Betreiber des Literaturblogs eine Provision.

/ Autor: S. Benedict-Rux

Joyce Carol Oates wurde am 16. Juni 1938 in Lockport im Bundestaat New York geboren und gilt als eine der wichtigsten und produktivesten amerikanischen Gegenwartsautorinnen. Sie stammt aus einfachen Verhältnissen und studierte Literatur und Philosophie. Seit 1978 lehrt sie an der Princeton-Universität in New Jersey – aktuell „Creative Writing“ und Literaturgeschichte.

Zu ihrem umfangreichen Werk gehören nicht nur Romane, Kurzgeschichten und Dramen, sondern auch Lyrik, Essays und sogar Kinder- und Jugendliteratur. Neben vielen anderen Auszeichnungen hat sie den National Book Award und mehrfach den O.-Henry-Preis erhalten. Seit Jahren ist sie auch immer wieder als Kandidatin für den Literaturnobelpreis im Gespräch.

Oates zeigt in ihren Werken die Schattenseiten der amerikanischen Gesellschaft auf. Ihre Sympathie gilt den Opfern, aus deren Sicht der Leser die Geschehnisse geschildert bekommt. In ihren Jugendromanen setzt sie sich meist mit den Problemen des Erwachsenwerdens auseinander.

Rezension(en) im Literatur Blog:

Nach dem Unglück schwang ich mich auf, breitete meine Flügel aus und flog davon

Sexy

Wilhelm Busch – 100. Todestag

*Dieser Beitrag enthält einen oder mehrere Affiliate Links. Kommt über einen solchen Link ein Kauf zustande, erhält der Betreiber des Literaturblogs eine Provision.

/ Autor: S. Benedict-Rux

Wilhelm Busch wurde am 15.04 1832 in Wiedensahl/Hannover geboren. Er studierte zuerst Maschinenbau, dann Malerei. Berühmt wurde der humoristisch-satirische Dichter und Zeichner durch seine Bildergeschichte über die Untaten von „Max und Moritz“ ( 1865), die heute als Klassiker gilt und die man durchaus als einen Vorläufer der Comics bezeichnen kann. Weitere bekannte Werke sind unter anderem „Hans Huckebein, der Unglücksrabe“ (1867), „Die fromme Helene“ (1872) und „Fips der Affe“ (1879). Weniger bekannt ist, dass der Humorist auch Autor reiner, verinnerlichter Lyrik war. Wilhelm Busch starb am 09.01.1908 in Mechthausen/Harz.